logo dieselmedaille

KUNDE


Nicht die Mächtigen ändern die Welt, sondern Innovationen. Und die werden von Menschen entwickelt, nicht von Konzernen oder Institutionen. Das Deutsche Institut für Erfindungswesen hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Menschen – und damit automatisch auch den Industrie- und Technologiestandort Deutschland  – aktiv zu unterstützen. Denn nur durch die Förderung eines erfinder- und innovationsfreundlichen Klimas können wir die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft erhalten und steigern.

Eine Medaille für die Besten

Seit dem Jahr 1953 verleihen wir deshalb die Dieselmedaille – Deutschlands ältesten Innovationspreis – und ehren auf diese Weise Persönlichkeiten in Deutschland, die nicht nur Erfindergeist an den Tag gelegt haben, sondern auch die Fähigkeit bewiesen haben, Ideen erfolgreich unternehmerisch umzusetzen. Derartige Erfolge haben Signalwirkung für die gesamte Wirtschaft und rücken das Thema Innovation in den Fokus des öffentlichen Interesses.

www.dieselmedaille.de

Leistungen (2010-2013)

  • Aufbau und Durchführung der kompletten PR-Arbeit für die jährlich Preisverleihung von 2010 - 2013
  • Unterstützung der Sponsoren-Akquise (u.a. MAN Gruppe 2013)
  • Politische Verankerung in der deutschen Innovationslandschaft, bei Minsterien und Regierungen
  • Komplette Veranstaltungsorganisation mit 200 Teilnhemern im Deutschen Museum in München
  • Einladung von Speakern und Ausgestaltung Unterhaltungsprogramms
  • Enge Zusammenarbeit mit Pressestellen der Nominierten und Gewinner (konzertierte PR)

Auswahl Publikationen

  • MDR Fernsehen
  • BILD Online
  • Süddeutsche Zeitung
  • Stuttgarter Nachrichten
  • Mittelbayerische Zeitung
  • Wetdeutsche Allgemeine Zeitung
  • Augsburger Allgemeine
  • Heilbronner Stimme
  • Focus Online
  • FAZ Innovation Manager
  • WirtschaftsKurier
  • Der Mittelstand
  • Greenpeace Magazin
  • Heise Online
  • KE Next Magazin
  • u.v.m. (Gesamtreichweite bis zu 6 Mio.)