22. März: Aktionstag der Münchner Gastronomie für Hungerhilfe in Afrika

Beim Spenden-Mittwoch am 22. März verzichten Gastronomen komplett aufs Trinkgeld;  UNICEF Unterstützer-Ehepaar Findel ( Jägermeister-Erben) verdoppelt die Spendeneinnahmen

Bisher zehn Restaurants sammeln am „Spenden-Mittwoch der Münchner Gastronomie“  Geld für die UNICEF-Hungerhilfe in Afrika. Alle Service-Mitarbeiter verzichten an diesem Tag komplett auf ihr Trinkgeld und spenden es stattdessen an UNICEF. Insbesondere die drohende Hungersnot in Somalia, verursacht durch das zweimalige Ausfallen der Regenzeit, bedroht derzeit Millionen von Menschen in dem bitterarmen Entwicklungsland.

Maximilian Strasser, Student der Luft- und Raumfahrttechnik und Sohn des ehemaligen Joe Penas- und Juleps-Betreibers Jürgen Strasser,  hat die Aktion spontan ins Leben gerufen:  “ Nachdem ich in den TV-Nachrichten gesehen hatte, in welcher prekären Lage sich Länder wie beispielsweise Somalia aufgrund des Klimawandels und der daraus folgenden Dürreperiode befinden, hatte ich spontan vor, mein gesamtes Trinkgeld dieses Tages zu spenden. Gemeinsam kann man jedoch bekanntlich mehr bewegen. Deshalb überlegte ich mir gemeinsam mit Freunden, wie man mehr Leute erreichen könnte, um so auf die tausenden hungerleidenden Menschen aufmerksam zu machen.“

Foto Spenden-Mittwoch Münchner Gastronomie
Die Initiatoren des Projekts, alle Mitarbeiter im Elvira Neuhausen (v.r.n.l.): Tobias Pröpster, Leonie Strasser, Maximilian Strasser, Borjana Spassov, Julius Frick

Starke Unterstützung erfährt Strasser durch die Hilfsorganisation UNICEF, die in ihrem Projekt „Hunger in Afrika“ jede Spende bis 500 Euro durch den Großspender, das Ehepaar Susan und Stefan  Findel (Jägermeister-Erben), verdoppelt.  UNICEF Deutschland hat das vielversprechende  Projekt bereits zum „Projekt des Monats März“ erklärt.

An der Aktion am 22. März nehmen folgende Restaurants teil:

Bianchi (Gollierstr. 38, Westend), Burger House (Ismaningerstr. 5, Haidhausen), Cafe Gollier (Gollierstr. 36, Westend), Elvira (Elvirastr. 12, Neuhausen),  Hans im Glück (Sonnenstr. 24, Zentrum),  Hausfreund (Buttermelcherstr.17, Gärtnerplatzviertel),  Juleps ( Breisacher Str 18, Haidhausen)  Madame Hu (Golierstr. 20, Westend),  Pescheria (Fraunhoferstr. 13, Glockenbachviertel),  Rumi (Dianastr. 1, Lehel)

„Natürlich freuen wir uns, wenn sich spontan noch weitere Gastronomen an unserer Aktion beteiligen und wir sind natürlich überglücklich, wenn die Trinkgelder an diesem besonderen Tag etwas üppiger ausfallen“, sagt Strasser.

Unterstützt wird die Aktion auch vom internationalen Foodservice Network Leader Club International, vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft München (BVMW e.V.)  und von WORDUP PR München.

Weitere Informationen: https://www.unicef.de/mitmachen/ehrenamtlich-aktiv/-/arbeitsgruppe-muenchen/spenden-mittwoch-der-muenchener-gastronomie—trinkgeld-fuer-afrika/137548

Spenden-Mittwoch der Münchner Gasstronomie Logo
Logo des Spenden-Mittwoches der Münchner Gastronomie