Pressearbeit in München, Bayern, Deutschland, international

   
 
 
 
                 Blog
      
      
      
 
 

Die neue Domain-Endung .BAYERN ist da

Die neue Domain-Endung .BAYERN ist da

All zu gerne hätten wir sie für unser erfolgreiches Online-Magazin „Mittelstand in Bayern“ beantragt: die neue Domain mittelstand.bayern. Doch wir würden sie wohl nicht bekommen, denn einige sehr aussagekräftige Namen hat sich die Bayerische Staatsregierung für eigene Darstellungen reservieren lassen – mittelstand.bayern gehört leider dazu. So werden wir also weiter mit mittelstandinbayern.de täglich aktuelle Neuigkeiten aus der Wirtschaft im Freistaat publizieren.

Für den bayerischen Mittelstand besitzt Bayern mit der Top-Level Domain .BAYERN aber in jedem Fall ein neues, wichtiges Markenzeichen. Die Domain-Endung ermöglicht es auch im Netz eine virtuelle Heimat zu schaffen und die Region zu stärken. Jeder hat ab sofort die Chance, seine .BAYERN-Wunschdomain anzumelden und so seine Website regional zu färben.

Den wichtigsten Vorteil geben die Suchmaschinen durch ihre immer stärkere Fokussierung auf regionale Ergebnisse vor: Ergebnisse von regionalen Suchen im Internet können damit in Zukunft deutlich besser platziert und schneller gefunden werden. BAYERN eröffnet der Bayerischen Tourismusbranche neue Chancen. Gerade kleine und mittelständische Tourismusbetriebe können so deutlich machen, woher sie kommen, und vom positiven Image Bayerns als Ferienregion profitieren.

Aber auch andere Branchen profitieren von der neuen Endung, denn viele Internet-Wunschadressen sind weder mit der Endung .DE noch mit .COM mehr verfügbar .BAYERN wird hier in vielen Fällen die charmantere Variante zu .EU oder .BIZ sein.

Das Vergabeverfahren war übrigens ein langjähriger Prozess, der global koordiniert und vom amerikanischen Unternehmen Icann in Los Angeles abgesegnet werden, welches die weltweite Vergabe der sogenannten Top-Level-Domains regelt. Bayerns Finanzminister Markus Söder war selbst noch im April nach Kalifornien gereist, um die letzten Formalitäten zu regeln. Als einer der ersten Nutzer präsentiert sich denn auch sein Ministerium bereits seit Montag mit dem neuen Domain-Namen: www.finanzministerium.bayern.

Bildnachweis: Lupo / pixelio.de


/ Article published by WORDUP PR Agentur München /
Kommentar hinterlassen

Ihre EMail-Adresse wird nicht angezeigt.

KOMMENTAR POSTEN