Hotel Kaufmann eröffnet Erweiterungsbau

Erweiterungsbau Wellness Hotel Kaufmann im Allgäu| Familien-Unternehmen investiert in die Zukunft des Allgäu-Tourismus

| Das bekannte Vier-Sterne-Hotel Kaufmann in Roßhaupten am Forggensee bietet seinen Gästen jetzt noch mehr Komfort: Am 12. Mai wird die Hotelleitung den großzügig gestalteten, mit 4,25 Millionen Euro budgetierten Erweiterungsbau eröffnen. Die Gäste profitieren von zahlreichen neuen Wellness-Angeboten und einem erweiterten Angebot an Zimmern und Tagungsräumen. Zur feierlichen Einweihung um 19 Uhr werden der 1. Bürgermeister Thomas Pihusch, Landrat Johann Fleschhut und weitere Politprominenz erwartet.

Auf einer bebauten Fläche von mehr als 3000 Quadratmetern verfügt das Hotel Kaufmann nun über 43 Zimmer, darunter mehrere Luxussuiten, Komfortzimmer, ein Familienzimmer und sogar ein barrierefreies Zimmer. Zwei große Tagungsräume mit einer Gesamtkapazität von 80 Personen machen das Haus zu einer wichtigen Adresse für Konferenzen, Seminare und sonstige Veranstaltungen. Beim Ausbau – geplant vom bekannten österreichischen Architekten Thomas Barbist – wurden ausschließlich traditionelle und nach ökologischen Gesichtspunkten ausgesuchte Materialien in liebevoller Detailarbeit verwendet. Die Gäste erwartet eine vom Landhaus-Stil geprägte, moderne, architektonisch anspruchsvolle und gemütliche Atmosphäre, die im Allgäu ihres gleichen sucht.

| Vier-Sterne-Luxus im Allgäu

Poolhaus Wellness Hotel Kaufmann im AllgäuNach der Erweiterung können die Hotelgäste Entspannung pur für Körper und Seele genießen: Neben der bereits bestehenden Saunalandschaft steht ein großzügig ausgebauter Spa-Bereich mit freistehendem Pool-Haus, Fitness-Center, Panorama-Sauna, Dampfbad, Ruhebereich und neuen Räumen für Massage und Beauty zur Verfügung. Für optimales Wohlbefinden sorgt ein umfangreiches Verwöhnprogramm aus Massagen, Energiebehandlungen und Beauty-Anwendungen. In regelmäßigen Yoga-Kursen mit zertifizierten Ausbildern erler-nen die Teilnehmer die Geheimnisse der fernöstlichen Entspannungskunst. Zudem bereichern neue, stilvoll eingerichtete Deluxe Zimmern und geräumige Suiten das Angebot für die Gäste. Nicht zuletzt profitieren Konferenzteilnehmer vom erweiterten Tagungsbereich.

„Der Ausbau unseres Hotels mit Neugestaltung der Wellness-Anlagen erhöht den Komfort und ermöglicht maximale Erholung für unsere Gäste. Neben den zahlreichen Freizeit- und Ausflugszielen in der Region stehen nun auch im Haus umfassende Möglichkeiten für einen entspannenden Urlaub bereit. Unser Hotel wird damit zu einer der ersten Adressen im ganzen Allgäu“, freut sich Inhaber Hans-Georg Kaufmann.

Außenansicht Wellness Hotel Kaufmann im Allgäu| Hier kocht der Chef

Das nach alter Familientradition in zweiter Generation geführte Hotel verfügt über eine exzellente Gourmetküche, in der ausgezeichnete Spitzenköche wie der Hotelinhaber Hans-Georg Kaufmann und sein Bruder Karl-Heinz ihre Kochkünste präsentieren. Die regionalen, alpenländischen sowie mediterran angehauchten Spezialitäten wie etwa Ochsenbacken, Kalbsvögerl, Zander auf Linsen oder Hechtklößchen werden im geschmackvoll gestalteten Romantik-Restaurant, im Wintergarten oder auf der Sonnenterrasse mit prächtigem Blick auf die Allgäuer Bergwelt serviert. Dabei verwenden die Köche in erster Linie Lebensmittel aus der Region wie Fleisch von heimischen Bauernhöfen, Wild vom örtlichen Jäger und Fische aus Forggensee und Weißensee.

Nicht nur aufgrund der hervorragenden Küche ist das Hotel Kaufmann in Genießerkreisen seit langem als Topadresse bekannt. Dies belegt die hohe durchschnittliche Zimmerauslastung von mehr als 75 Prozent. Und auch so bekannte Persönlichkeiten wie Bruno Jonas, Doris Dörrie, Siegfried Rauch, Sascha Hehn, Familie Streibl und die Fußball-Nationalspielerin Steffi Jones waren bereits bei der Familie Kaufmann zu Gast.

| Faires Preis-Leistungsverhältnis

Trotz der traumhaften Lage am romantischen Forggensee und unweit der weltberühmten Königsschlösser Neuschwanstein, Hohenschwangau und Linderhof bietet das Hotel überraschend günstige Zimmerpreise. Eine Übernachtung im stilvoll eingerichteten Komfortzimmer Nord ist bereits ab 105 Euro im DZ zu haben. Die luxuriöse Suite gibt es schon ab 170,00 Euro im DZ pro Nacht. So bildet das Hotel Kaufmann mit seiner guten Verkehrsanbindung (Autobahn A7 Memmingen – Füssen, Allgäu-Airport Memmingen) eine echte Alternative zu Unterkünften in der nahe gelegenen Metropole München. Spezielle Wellness-Pakete und Arrangements runden das Angebot ab.

| Zum Bericht im Gourmet Magazin
| Zur Meldung auf Hotelier.de
| Zur Berichterstattung im Hotel Magazin
| Zum Artikel in Spa Inside
| Zur Website des Wellness Hotel Kaufmann im Allgäu
| Zur Facebook-Seite des Wellness Hotel Kaufmann im Allgäu