Pressearbeit in München, Bayern, Deutschland, international

   
 
 
 
                 Blog
      
      
      
 
 

Medientraining: Worauf es ankommt im Kontakt mit Journalisten

Medientraining: Worauf es ankommt im Kontakt mit Journalisten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel macht immer wieder gerne vor, wie man es gar nicht machen sollte! Ob Marietta Slomka oder Bettina Schausten als Gegenüber – wenn der Minister nicht gut gelaunt ist, dann zofft er sich gerne mal vor laufender Kamera mit seinen Medien-Gesprächspartnern. Das mag im jeweiligen Augenblick durchaus gut fürs Ego sein, der öffentlichen Wahrnehmung ist es in den seltensten Fällen dienlich, denn sowohl Journalisten als auch Zuschauer wünschen sich professionell agierende Politik- oder Unternehmensvertreter.

Im September schulte WORDUP PR-Geschäftsführer das gesamte Führungsteam des Global Players Schlemmer Group (CEO, CFO und Leiter der drei Business Units) im Rahmen eines Workshops im richtigen Umfang mit Medienvertretern. „Nehmen Sie sich genügend Zeit, schalten Sie Ihr Handy ab und nehmen Sie die Position eines Dienstleisters ein“, empfahl der Agenturchef den anwesenden Teilnehmern, denn er weiß aus Erfahrung: „Journalisten sind geübte Gesprächpartner und bei ihrer Recherche nach Informationen, O-Tönen und Zitaten sehr auf ihren Gegenüber fokussiert.“ Tipps und Tricks zur fachlichen und persönlichen Vorbereitung sowie praktische Einblicke in die Arbeit von Zeitungs- und Fachzeitschriftenredaktionen rundeten den Workshop inhaltlich ab und bereiteten die Teilnehmer auf bevorstehende, direkte Medienkontakte vor.

Auch ein bisschen Fachchinesisch vermittelte Kommunikationsexperte Achim von Michel: Das Schlemmer-Führungsteam weiss jetzt Bescheid was es bedeutet, wenn ein Journalist einen „Riemen“ oder ein „Stück“ erstellt, mit seinem Gegenüber „unter Drei“ spricht oder aber wartet, bis eine Meldung über den „Ticker“ läuft.

Mit einem aktiven Interview- und Kameratraining soll die Schulung im kommenden Jahr fortgsetzt werden.

Bildnachweis: Petra Bork, pixelio.de


/ Article published by WORDUP PR Agentur München /
Kommentar hinterlassen

Ihre EMail-Adresse wird nicht angezeigt.

KOMMENTAR POSTEN