MultiLing ist offizieller Sponsor der Dieselmedaille 2011

| Das international tätige Übersetzungsunternehmen MultiLing ist offizieller Sponsor der Verleihung der Dieselmedaille, Deutschlands ältestem Erfinderpreis. Mitbegründer der Dieselmedaille im Jahre 1952 war Eugen Diesel, der Sohn des bekannten Motoren-Entwicklers Rudolf Diesel. Seit dem ist die Dieselmedaille an über 400 Erfinder verliehen worden, unter ihnen die Nobelpreisträger Herrmann Staudinger, Jan Enders, Ernst Ruska und Manfred Eigen. Auch Wernher von Braun zählte zu den ersten Preisträgern der Dieselmedaille. In der langen Liste der Preisträger sind sowohl die Gründer des Weltkonzerns SAP, Dietmar Hopp, Hasso Plattner und Klaus E. Tschira als auch deutsche Unternehmer wie Anthon Kathrein (Antennentechnologie) und Walter Sennheiser (Audioakustik) zu finden.

Die Verleihungszeremonie findet am 30. November 2011 im berühmten Deutschen Museum, dem weltweit größten Wissenschafts-und Technikmuseum, in München statt. Das Kuratorium des Deutschen Instituts für Erfindungswesen verleiht die Dieselmedaillen in den vier verschiedenen Kategorien „Beste Innovationsleistung“, „Nachhaltigste Innovationsleistung“, „Beste Medienkommunikation“ und „Beste Innovationsförderung“. Die Gewinner werden im Rahmen eines Festaktes mit 200 geladenen Gästen bekannt gegeben.

Michael Sneddon, CEO von MultiLing, der selbst an der Veranstaltung teilnehmen wird, ist stolz darauf, Sponsor dieses bedeutenden Events zu sein: „MultiLing ist in hohem Maße in den weltweiten Innovationsprozess involviert. Alle unsere Niederlassungen in den USA, Japan, China, Korea, Italien und Peru befassen sich intensiv mit patentbezogenen Übersetzungen und betreuen große Unternehmen in diesem spezifischen Bereich. MultiLing wird beauftragt, weil wir höchste Qualität bei Übersetzungen garantieren, die insbesondere im Patentwesen unerlässlich ist.“

| Zur Homepage von MultiLing