Weltweite WORDPRESS Attacke: Löschen Sie Ihr admin-Account!

WORDPRESS Tipps - PR Agnetur München | WORDUP Public RelationsIn den vergangen Tagen hat eine der größten bisher dagewesenen „brute force“-Attacken auf Internet-Provider in der ganzen Welt stattgefunden. Mit über 90.000 verschiedenen, und damit nicht mehr zu blockenden IP-Adressen haben unbekannte Hacker versucht, in das Innere von WordPress-Seiten vorzudringen. Ziel war wohl, die Seiten bzw. Server zu „kapern“ und zu einem gigantischen BotNet zusammenzuschließen. Experten auf der ganzen Welt und auch die Entwickler von WordPress raten dringend dazu, die standardmäßig vergebenen admin-Accounts zu löschen. Bei brute force-Attacken probieren die Angreifer, durch die automatische Eingabe einer bestimmte Anzahl von Standard-Passwörtern in das Backend der WordPress-Seite zu gelangen. Dabei verwenden sie gerne als Usernamen den standardmäßig von WordPress vergebenen Namen „admin“. Ändern Sie dies unbedingt durch Einrichtung eines neuen Benutzers mit Administrator-Rechten und beliebigem Usernamen, und löschen Sie anschließend da „admin“-Profil . Die Kombination eines frei vergebenen Usernamens zusammen mit einem starken Passwort (Buchstaben in Groß- und Kleinschreibweise sowie zusätzlich Zahlen und Sonderzeichen) machen es jedem Hacker unmöglich, ihre WordPress-Seite zu „kapern“.

Weitere Informationen finden Sie auch HIER.