VG WORT verleiht Heinrich Hubmann Preis an Dr. Hauke Sattler

| Preisverleihung würdigt wissenschaftliches Engagement im Urheber- und Verlagsrecht

| München/Berlin, 22.05.2010 – Im Rahmen ihrer jährlichen Mitgliederversammlung hat die Verwertungsgesellschaft WORT heute in Berlin den mit € 5.000 dotierten Heinrich Hubmann Preis an den Juristen Dr. Hauke Sattler verliehen.

| Mit dem Preis, der Autoren wissenschaftlicher Arbeiten im Bereich des Urheber- und Verlagsrechts sowie der verwandten Schutzrechte auszeichnet, würdigt die VG WORT Dr. Sattlers Dissertation, die sich mit dem Urheberrecht nach dem Tod des Autors befasst. Nach deutschem Recht erlischt das Urheberrecht grundsätzlich erst siebzig Jahre nach dem Tod des Autors und kann auch vererbt werden. Die Folgerungen, die damit verbunden sind, werden vom Verfasser präzise untersucht und insbesondere mit der Rechtslage in Frankreich verglichen.

| Professor Dr. Artur-Axel Wandtke, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht an der Humboldt Universität zu Berlin, würdigte in seiner Laudatio die wissenschaftliche Leistung des Preisträgers: „Es ist eine Freude gewesen, die Arbeit zu lesen, Neues zu entdecken und Bewährtes auf hohem wissenschaftlichen Niveau bestätigt zu fühlen.
Die Arbeit von Dr. Hauke Sattler vertieft den Stand der Erkenntnis in besonderer Weise und verdient es deshalb, mit dem Heinrich Hubmann Preis ausgezeichnet zu werden.“ Die enorme Bedeutung der Rechtewahrnehmung durch Verwertungsgesellschaften – insbesondere im digitalen Zeitalter – war ein weiterer Schwerpunkt des Vortrags von Professor Wandtke.

| Mit der Preisverleihung gedenkt die VG WORT auch ihres langjährigen Vorstandsmitglieds Professor Dr. Heinrich Hubmann. Als Hochschullehrer und Autor zahlreicher Werke trat er stets mit Nachdruck für das „Recht des schöpferischen Geistes“ ein.

| Die VG WORT zeichnet mit diesem Preis aus Mitteln des Förderungsfonds wissenschaftliche Leistungen junger Autoren und Autorinnen aus, die der Thematik des Urheber- und Verlagsrechts – einschließlich verwandter Schutzrechte – zentral gewidmet sind und den Stand der Erkenntnis in diesem Bereich wesentlich erweitern und vertiefen.

| Kurzbiografie Dr. Hauke Sattler

| Studium der Rechtswissenschaften in Kiel und Stockholm; Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes; 2006 erstes Juristisches Staatsexamen; 2006-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Haimo Schack an der Universität Kiel; seit 2009 Rechtsreferendar im Bezirk des OLG Schleswig; 2010 Promotion bei Prof. Dr. Haimo Schack.
(Foto auf Anfrage bei der VG WORT)