Technologie PR for bundesweite 5G Initiative

Neues Projekt für die Münchner Technologie PR Agentur WORDUP: 5G verspricht als nächste Mobilfunkgeneration eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Als umfassendes End-to-End-Kommunikationssystem wird es ganze Branchen und Märkte verändern. Zu den erwarteten Einsatzgebieten von 5G zählen neben dem schnelleren mobilen Internet beispielsweise Autonomes Fahren, Industrie 4.0, Smart Grid oder auch eHealth. Darüber hinaus hat die neueste Generation von Mobiltelefonen ein großes Potenzial für die Medien-, Kultur- und Kreativbranche.

2017 wurde die 5G Media Initiative ins Leben gerufen, um das Potenzial von 5G für die Medienbranche zu fördern. Durch gemeinsame Forschung und Entwicklung werden Partner vernetzt, um Wissen in allen Bereichen der Medienproduktion und -nutzung auszutauschen. Die 5G Media Initiative vernetzt Medien, Wissenschaft und Industrie, um Know-how auszutauschen, gemeinsame Positionen zu entwickeln und Forschungsprojekte zu initiieren. Im Vergleich zu anderen 5G-Initiativen hat das Projekt einen starken Medienbezug.  Um die Wettbewerbsposition Europas zu sichern, wird diese Technologie durch die 5G-Initiative der Bundesregierung und den 5G-Aktionsplan der Europäischen Kommission von der Politik unterstützt. 5G verspricht als nächste Generation von Mobiltelefonen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten.

Zu den Projektpartnern gehören (ab Oktober 2019): Nokia, Media Broadcast, Kathrein Broadcast, Cadami, Bayerische Landeszentrale für Neue Medien, Bayerischer Rundfunk, VAUNET, APR, Fraunhofer IIS, Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg, Télefonica, Rohde & Schwarz, Südwestrundfunk, TU Braunschweig – Institut für Nachrichtentechnik, Mugler AG und Institut für Rundfunktechnik.

Im Auftrag des Bayerischen Rundfunks erstellte WORDUP PR die neue Website der Initiative unter www.5gmediainitiative.com in deutscher und englischer Sprache. Darüber hinaus ist die Präsentation der Projektziele gegenüber der Presse eine Aufgabe der Technologie PR Agentur aus München. Bereits im bayerischen Forschungsprojekt 5G TODAY wurde der Einsatz der 5G-Technologie zur Übertragung von Rundfunkinhalten im FeMBMS-Modus (Further Evolved Multimedia Broadcast Multicast Service) im bayerischen Oberland mit zwei Sendern getestet. WORDUP PR war auch hier mit der  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beauftragt.