SHS Viveon Compliance
5. Oktober 2022

Compliance: SHS Viveon unterstützt mit IT-basierter Plattform

Ein äußerst dynamisches internationales Sanktionsregime, steigende Standards bei den ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) und vor allem ein zunehmender politischer Druck durch das deutsche Lieferkettengesetz, das im Januar in Kraft treten wird – an aktuellen Herausforderungen für Compliance entlang der internationalen Lieferketten mangelt es Unternehmen derzeit nicht. Für all diese Fälle hat unser Kunde, die börsennotierte SHS Viveon AG aus München, eine umfassende Komplettlösung entwickelt und nun erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Das neue Supply Chain Compliance Produkt ist das erste Modul der SHS Viveon Plattformarchitektur. Mit diesem erfüllen Unternehmen ohne großen Aufwand alle Anforderungen des Lieferkettengesetzes. Außerdem können für alle Geschäftskontakte automatisierte Sanktionslistenprüfungen vorgenommen und die Bemühungen von Lieferanten im Bereich ESG evaluiert werden. SHS Viveon bietet damit eine optimale Lösung für die wichtigsten Herausforderungen bei der Supply Chain Compliance.

Dass Compliance in den internationalen Lieferketten derzeit ein äußerst relevantes Thema ist, das Unternehmen aus verschiedensten Branchen bewegt, zeigt die umfangreiche Medienresonanz zur Vorstellung des neuen Produkts. So berichteten zahlreiche namhafte Fachmedien aus der Logistik-, IT- und Finanzbranche wie beispielsweise LOGISTIK HEUTE, Digital Business Cloud, das eCommerce Magazin, DerTreasurer und andere Fachmedien über den Launch. Unser innovatives PR Dashboard stellt den Verantwortlichen bei SHS Viveon dabei alle aktuellen Clippings, Auswertungen zu den Veröffentlichungen und weitere Zusatzinformationen auf einer übersichtlichen Sharepoint-Seite zur Verfügung.

WORDUP PR verantwortet seit Anfang 2021 die gesamte Pressearbeit der SHS Viveon AG in der DACH-Region.