Public Relations Agentur für Nachhaltigkeit
23. November 2022

Kommunikation für mehr Klimaschutz

Ein Negativ-Rekord jagt den nächsten: anhaltende Dürren, brennende Wälder, heftige Stürme und überflutete Städte. Das Jahr 2022 war nicht nur geprägt von extremen Wetterereignissen, es war auch das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Klimakrise ist nicht mehr zu ignorieren, was den Druck auf Politik und Wirtschaft deutlich erhöht. WORDUP unterstützt seine Kunden dabei, ihre Strategien für nachhaltigere Lösungen zu kommunizieren.

Anreizsysteme für die Reduktion von CO2-Emissionen

Mit einer Reduktion ihrer CO2-Emissionen können Unternehmen einen wesentlichen Beitrag dahingehend leisten, den weiteren globalen Temperaturanstieg zu begrenzen. Allerdings können sie dieses Ziel kaum durch eigene Einsparungen erreichen. Ein großer Teil ihrer CO2-Emissionen besteht aus sogenannten Scope-3-Emissionen. Diese entstehen durch Herstellung, Transport und Nutzung von Produkten und werden von Lieferketten verursacht oder beeinflusst. Eine Lösungsstrategie besteht daher darin, die Auswahl der Zulieferer genauer unter die Lupe zu nehmen.

Unser Kunde TWS Partners AG – Marktführer in angewandter Spieltheorie und Verhaltensökonomie – erklärt, anhand welcher Kriterien eine „grüne“ Auswahl getroffen werden kann. Qualitative Merkmale, wie etwa transparent gemachte Emissionen oder eine Verpflichtung zur Klimaneutralität, legen den Fokus bereits auf Nachhaltigkeit. Werden solche Kriterien nicht erfüllt, kann ein monetäres Bonus-/Malus-System Abhilfe schaffen. Dabei werden klimafreundliche Zulieferer nach einer internen Bewertung des CO2-Preises gegenüber klimaschädlichen Wettbewerbern bevorzugt behandelt. Mithilfe verhaltensökonomischer Ansätze können Unternehmen so nicht nur ihren “richtigen” internen CO2-Preis ermitteln. Letztlich wird auch die CO2-Bilanz ihrer Lieferkette optimiert.

Der ganzheitliche Ansatz der Spieltheorie- und Verhaltensökonomie-Experten von TWS Partners wurde bereits im Procure Swiss Magazin, einem Schweizer Fachmagazin mit Fokus auf Einkauf und Logistik, veröffentlicht. Der Artikel von Sebastian Moritz, Managing Partner bei TWS Partners, und Maximilian Zott, Projektleiter bei TWS Partners, ist hier zu finden.

Ein weiterer Beitrag der zwei Experten zu diesem Thema findet sich auch auf r.energy, das erste Medium, das sich beim Thema „Erneuerbare Energien“ explizit an die Anwender in der betrieblichen Praxis richtet.