Innovation IP Management PR Agentur
28. Juni 2021

Patentschutz für Impfstoffe: Geistiges Eigentum bleibt wichtig

In der aktuellen Diskussion um die Aufhebung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe streiten sich Befürworter einer Freigabe der Impfstoffpatente mit Gegnern, die den Patentschutz aufrechterhalten wollen. Eine spannende Debatte, die WORDUP PR gerne begleitet.

Jan Witt, vom IP-Software-Anbieter und unserem Kunden ANAQUA, nahm im Debattenmagazin The European in einem Gastbeitrag dazu Stellung und erklärte, warum eine Aufweichung des Patentschutzes aus seiner Sicht falsch wäre und zukünftige Innovationen insbesondere im medizinischen Bereich behindere. „Ein wirksamer Patentschutz sorgt dafür, dass die Grundlage für Investitionen in medizinische Innovationen geschaffen wird“, so Witt. Denn gerade bei medizinischen Innovationen stünde ein langwieriger und kostspieliger Entwicklungs- und Testprozess vor der endgültigen Marktzulassung. Eine Aufhebung des Patentschutzes würde daher dazu beitragen, dass Unternehmen nicht länger motiviert sind, in die Forschung an Corona-Impfstoffen zu investieren.

Ein wichtiger Punkt sei zudem, dass Patente Wissensaustausch und Transparenz befördern. Dadurch dass Patentanmeldungen zeitnah veröffentlicht werden müssen, wird der neueste Erkenntnisstand der Forschung schnell innerhalb der Branche verbreitet“, so Witt. Dies ermögliche es anderen Forschern, auf diesen Erkenntnissen aufbauend die Forschung im gleichen Feld voranzutreiben. Ohne Patente würden viele Forschungsergebnisse stattdessen möglichst lange geheim gehalten werden, damit Mitbewerber das Know-how nicht einfach kopieren können, meint Witt. Statt eines Verzichts auf den Patentschutz sollten die Regierungen besser mit anderen Mitteln die Länder bei der schnellen Produktion weiterer Impfstoffe unterstützen, so Witts Fazit.

Das Thema Patente und Geistiges Eigentum steht für WORDUP PR schon seit über 20 Jahren im Fokus: Aktuell plant WORDUP PR in Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Kunden ANAQUA erneut mehrere Fachevents (live & virtuell) zu aktuellen Herausforderungen bei Innovationen und geistigem Eigentum, unter anderem in Zürich. WORDUP PR führt bereits seit dem Jahr 2018 regelmäßig Veranstaltungen zu diesem Themenkomplex durch, unter anderem auch das internationale Event „Wiesn IP Forum 2019“, an dem mehr als 150 Gäste im Münchner Künstlerhaus und auf dem Münchner Oktoberfest teilnahmen.