Die Automobil-Branche im Wandel: Mit der Spieltheorie die aktuellen Veränderungen meistern

Quo Vadis, deutsche Automobil-Industrie?

Die Automobil-Branche steht vor massiven Herausforderungen. Der zunehmende Trend zur e-Mobilität, ein ständig wachsender Druck der Umwelt-Lobby und nicht zuletzt die Corona-Krise haben Hersteller und Zulieferer vor schwer lösbare Probleme und den Zwang zu dringend notwendigen Weichenstellungen gestellt. Unser Kunde TWS Partners AG aus München – europaweit führender Experte im Bereich der wirtschaftlichen Anwendung der Spieltheorie – nähert sich dem Thema in einem aktuellen Beitrag im renommierten Branchenmagazin Automobil Industrie. Insbesondere auf den Verbrennungsmotor spezialisierte Zulieferer kämpfen um ihre Existenz und gefährden die Lieferfähigkeit ihrer Kunden. Ein spieltheoretisch basiertes „Ramp-down“-Management kann hier nach Ansicht der Experten wichtige Impulse setzen.

Mit einer regelmäßigen Kolumne im Handelsblatt und einer Vielzahl weiterer Veröffentlichungen zu politischen und wirtschaftlichen Themen positioniert sich TWS Partners seit Jahren kontinuierlich und mit exklusivem Know-How als Spieltheorie-Experte in deutschen und internationalen Medien.

Den vollständigen Beitrag im Fachmagazin Automobil Industrie finden Sie HIER.