IAA 2021 Public Relations Agentur
20. April 2021

IAA 2021 goes Munich – Wir freuen uns!

Noch vor gut einem Jahr war es um die deutsche Automobilbranche nicht gut bestellt. Massive Herausforderungen wie der zunehmende Trend zur e-Mobilität, ein ständig wachsender Druck von Umweltverbänden und nicht zuletzt die Corona-Krise hatten Hersteller und Zulieferer vor schwer lösbare Probleme gestellt. Mittlerweile sieht es aber so aus, als hätten die großen deutschen Hersteller die dringend notwendigen Weichenstellungen erfolgreich angepackt – und eine Wende herbeigeführt.

Erfolgreiche E-Autos aus Deutschland

So konnte der Münchner Hersteller BMW im ersten Quartal 2021 Rekordzahlen bei seinen Verkäufen vermelden, die sogar die Absätze des Rekordjahres 2019 übertrafen. Auch bei Daimler schossen die Verkaufszahlen in diesem Jahr nach oben. Ein Teil des Anstiegs der Neuzulassungen geht auf die gesteigerte Nachfrage nach elektrischen Fahrzeugen zurück, von denen die deutschen Automobilhersteller mittlerweile viele verschiedene Modelle im Angebot haben. Weitere Neuvorstellungen werden noch dieses Jahr erwartet. Der Volkswagen Konzern, zu dem auch die Marke Audi gehört, ist mittlerweile sogar der europäische Marktführer, gemessen an den Zulassungszahlen von rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Die nach dem Krisenjahr 2020 stark steigenden Umsätze der Hersteller beweisen, dass sich die Branche zukunftsträchtig aufgestellt hat und trotz der andauernden Pandemie die Kundenwünsche zu treffen weiß.

IAA dieses Jahr in München

Der Wandel einer ganzen Industrie bleibt dennoch spannend zu beobachten. Als wichtigster Branchentreff findet die Internationale Automobilausstellung (IAA) in diesem Jahr vom 7. bis zum 12. September erstmals in München statt – eine Gelegenheit für PR-Aktivitäten (Automotive Public Relations), die eine größtmögliche Wirkung erzielen sollen. Die Wahl fiel dabei nicht zufällig auf München, ganz im Gegenteil – mit BMW und Audi in Ingolstadt haben zwei große Marken der Branche ihren Sitz in der Nähe. München verfügt außerdem über eine außerordentlich gute Verkehrsinfrastruktur und eine ausgeprägte Kompetenz bei der Organisation von Großveranstaltungen wie dem Oktoberfest. Als Technologie- und starker Industriestandort gilt die Stadt als führender Innovationshub in Deutschland mit einem einzigartig breiten Branchenmix. Damit hat sich die Stadt gegenüber den Mitbewerbern Berlin und Hamburg durchgesetzt.

Die Münchner PR-Agentur WORDUP PR verfügt über umfangreiche Erfahrung in der PR-Beratung mit Bezug zur Automotive-Branche, wie die langjährigen Mandate für beispielsweise die Schlemmer Group (Automobil-Zulieferer in Aschheim bei München mit mehr als 3.000 Mitarbeitern) sowie die TWS Partners AG (Spieltheorie-Experte für Einkaufsverhandlungen) beweisen. Mit umfangreichem Technologie-Knowhow und langjähriger Erfahrung bei der Event- und Pressearbeit im Rahmen von internationalen Messen und Konferenzen ist WORDUP ein verlässlicher Partner für das Mega-Event in München im Herbst: Die IAA.

(Fotonachweis: IAA)