PR Agentur Spieltheorie Künstliche Intelligenz TWS Partners
4. Mai 2022

TWS Partners im neuen FORBES Magazin

Die Algorithmen von heute und morgen können nicht nur Menschen auf Fotos erkennen oder Bedürfnisse von Smartphone-Nutzern vorhersehen. Spätestens seitdem Computer in der Lage sind, Weltmeister in Spielen wie Schach und Go zu besiegen, zeigt sich, wie hochentwickelt künstliche Intelligenz heute tatsächlich ist. Die Maschinen leisten dabei mehr, als sich nur neues Wissen anzueignen. Durch Implementierungen von Konzepten der wissenschaftlichen Spieltheorie können sie auch direkt auf menschliches Verhalten reagieren und dieses antizipieren.

Das beschreiben CEO Marcus Schreiber und Vorstandsmitglied Dr. Sebastian Moritz unseres Kunden TWS Partners in der aktuellen Ausgabe des FORBES Magazins. Im Artikel „Den Menschen lesen lernen“, der in einem der erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine weltweit erscheint, gehen sie der Frage nach, was sich hinter künstlicher Intelligenz und ihrer Kombination mit mathematischer Spieltheorie verbirgt.

Die Münchner Unternehmensberatung TWS Partners AG gilt als Marktführer für angewandte Spieltheorie. Spezialisiert darauf, die Spieltheorie für unternehmerische Entscheidungen nutzbar zu machen, berät TWS Partners unter anderem Unternehmen aus der Automobil-, Transport-, Hightech-, Telekommunikations-, Pharma-, Chemie- und Konsumgüterindustrie. WORDUP PR ist seit Ende 2018 für dieses Beratungsmandat zuständig und kann dabei sowohl auf seine Expertise im politischen Umfeld als auch auf fundiertes Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge zurückgreifen.